Wohnzimmerkonzert am 26.10.2017 in Berlin

Draußen tobt seit 21 Minuten der Berlin-Orkan, und schon in 21 Tagen blitzt die heilige Zitronenkraft durch ein nordwestberliner Wohnzimmer. Jippie!

Komm doch einfach vorbei, bringe jemanden mit und genieße die aberwitzigen Storys und Songs. Von mir. Ja, von Zitrone Rock persönlich, hahaha 😀

Man beachte die schönen Gemälde in Viviens Wohnzimmer in Berlin-Marienfelde
Mein Werbespruch von früher. Hat jetzt IKEA abgekupfert 🙁

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn Du mal was erleben willst, dann komm rum am Donnerstag, 26.10.2017. Um 19 Uhr geht es pünktlich los, um 21:30 Uhr ist alles vorbei. Essen gibt es in der Pause und der Eintritt ist frei.

Es ist in der Nähe des S-Bahnhofs Schönholz. Adresse gebe ich per Mail an Dich. Schreibe an zitrone.rock@gmx.com

Anti-Mißverstehens-Disclaimer:
Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, dass der Künstler von Luft und Liebe lebt. Und von einer freiwilligen Spende, für deren Höhe wir Barbeträge ab 5 Euro empfehlen. Alternativ gehen nach Absprache auch Dienstleistungen (helfendes Gespräch, Massage, Reiki, gemeinsames Gebet, Kunst). Besser is aber Geld!

 

Vorher: Das Wohnzimmer im unverwüsteten Zustand. Es wird bestimmt friedlich bleiben, hahaha

Teil 3 der Interview-Serie. Nolti voll in Fahrt!

Auch James ist interessiert, was hier vor sich geht. Auf solchen Flauschi-Sofas finden einzigartige Interviews statt!

Laberlaberblabla? Ohne uns. Es geht jetzt richtig zur Sache, vier Fäuste fürs Wohnzimmerkonzert. Nolti & Zitrone in Hochform. Endlich haben sie sich wargequatscht und kommen voll zum Punk(t).

Kleiner Anspieltipp vorneweg anlässlich des sich von uns verabschiedenden Sommers:
…und zwar diese hier: Tommy and The Rockets – volle Pulle super Sommer-Rock’n’Roll, knuffig, voll auf die Zwölf und Beach Boys + Ramones in einem. Jippie! Lied zum Anhören: „Beer and Fun and Rock’n’Roll

 
Radio mit Radiologie, und zwar interessantes Wohnzimmer-Gequatsche in Überlänge. 14 Minuten hier im Bloggo Nummero Uno zum Thema „Wohnzimmerkonzert und alles was das Leben sonst noch spannender macht“.

Diesmal geht es um den Sinn des Lebens, wie man Gäste zu einem Wohnzimmerkonzert in Berlin einlädt und wie es im Hinterhof riecht.

Eingeleitet wird jeder Teil von den beiden Sprechern Dr. Zeno von Zeygen sowie von the_climbing_rose, meiner Lieblingssprecherin (auch auf meiner CD „frei raus“ zu hören).

Nolti-Interview Teil 2

Antworten gibt Ihnen Herr Dr. Rock – nämlich der original-echte Meister des Wohnzimmerkonzerts. Zitrone Rock! Und der ist ja nun auch offiziell und durch höchste Punk-Autorität „der größte Geschichtenerzähler und Zitronenkönig Deutschlands“ Nolti, New-Rose. Puh, da lachen ja die Pferde!
So ähnlich sah ich am Ende des Interviews aus. Doch höre selbst (s.u.)

Ich komme gebildet rüber? Das liegt nur an den vielen Spickzetteln beim Interview. Da gab es auch noch super Musik. Die hört ihr immer montags ab 21 Uhr neu auf dem New Rose Punkrock Radio Berlin bei Onkel Nolte.

So mache dufte Band hab ick da schon völlig neu kennengelernt. Echt super! Neulich auch wieder eine, ey.
…und zwar diese hier: Tommy and The Rockets – volle Pulle super Sommer-Rock’n’Roll, knuffig, voll auf den Punkt und Beach Boys + Ramones in einem. Jippie! Lied zum Anhören: „Beer and Fun and Rock’n’Roll

Kaum zu glauben und ausnahmsweise wahr: Der große Radiogott mit Namen Nolti lässt nicht locker und haut eine knorke Frage nach der anderen raus. Ganz schön gut in so einem regnerischen Spätsommer wie zur Zeit hier in Berlin.

Radio mit Radioaktivität! Gut 7 Minuten diesmal. Zweiter Teil der 6-teiligen Serie hier in meinem Bolg zum Thema „Wohnzimmerkonzert und alles was das Leben sonst noch schöner macht“.

Diesmal geht es um The Donnas, den Zitrone-Rock-Weg über Beatles zu Punkrock, Bibliotheken und das Freiheitsgefühl durch Bildung, Schließmuskel, WIZO, Ungarn und die Band „Aurora“:

 

Eingeleitet wird jeder Teil von den beiden Sprechern Dr. Zeno von Zeygen sowie von the_climbing_rose, meiner Lieblingssprecherin (auch auf meiner CD „frei raus“ zu hören).

Echte Storys und frei erfundener Quatsch. Über Wohnzimmerkonzerte, die wirklich genau so stattgefunden haben

…oder die bald schon in Deinem Wohnzimmer lebendig werden könnten.

Kaum zu glauben und ausnahmsweise wahr: Der große Radiogott mit Namen Nolti hat mich eingeladen, und damit der Hebst nicht so nasskalt-traurig sondern zitronencool wird, hab ich was für Euch:

Radio mit Ratio! Weniger als 8 Minuten der erste Download-Track. Eine fette, 6-teilige Interview-Serie hier in meinem Bolg zum Thema „Wohnzimmerkonzert und alles was das Leben sonst noch schöner macht„.

Die Online-Werbung von Käptn Nolti zum Radio-Interview

Heute geht es auch schon los, und es gibt den ersten Teil. Eingeleitet wird jeder Teil von den beiden Sprechern Dr. Zeno von Zeygen sowie von the_climbing_rose, meiner Haus- und Hofsprecherin (auch auf meiner CD „frei raus“ zu hören).

Viel Spaß beim Hören.

p.s.

Bei Nolti auf der Homepage gibt es alle Interviews mit super Musik dazwischen auch als kostenfreien komplett-Download. Und zusätzlich ähnlich super Zeug, immer jeden Montag um 21 Uhr.

 

 

www.new-rose.de           gibt es auch als T-Shirt

Prima Anlass für ein Wohnzimmerkonzert – schnell und einfach selbstgemacht

Ian Sejour McKrowling alias „OSHA“ hat mal wieder Interesse an einem Wohnzimmerkonzert in Berlin bekundet

Ein Berliner New-Rose-Vögelchen zwitscherte mir neulich nachts um 2 Uhr vorm Wild at Heart Klub diese wunderbare Huldigung ins Zitronen-Ohr:
Verklausulierungs-König Zitrone Rock, Du bist ja Pumuckl und Eulenspiegel in einem. Wer bist Du eigentlich wirklich?“
Neben uns steht da gerade OSHA herum, und der legt nach und will wissen: „Ja genau, stimmt voll, ey!! Und wann spielst Du endlich mal wieder ein Wohnzimmerkonzert in Berlin?“

Da antworte ich dem guten Manne: „Hängt ganz von Dir ab, Keule. Mach doch einfach selber mal ein Wohnzimmerkonzert. Schaue Bude haste ja.“

Er so zurück: „Jut. Und wie mach ick dit ganz praktisch – wenn ick nich jerade Kathrein Weinhold heiße!?

Als Meister Zitrone gebe ich dem Bedürftigen, wonach er verlangt: „Nun, da gibs verschiedene Möglichkeiten. Aus dem Punkrock wissen wir natürlich: Ein aufsehenerregender Titel is schon mal ein Hingucker. Der Anlass muss stimmen, lieber Ian.“

Der Supersprayer vom Berghain gibt zurück: „Ach so, eine Frage der Inszenierung also. Verstehe…“

Gute Ideen gibt es an jeder Ecke. An dieser Ecke hab ich die Ideen aufgegabelt, um die es hier geht

Soweit der kleine Dialog-Ausschnitt für heute.
Für alle Freunde der Live-Musik hier ein paar Ideen, was alles genutzt werden kann, um einen schönen Anlass für ein Wohnzimmerkonzert (manchmal heißen sie auch Sofaconcert) zu haben. Damit kannst Du sofort loslegen und mit Facebook-Posts, Gruppenplanseite, einem Hausflur-Aushang, einer Dudelliste oder einem kleinen Email-Verteiler die Veranstaltung zu bewerben:

  • Geburtstagsfeier
  • Bandgründung
  • Einzug in eine neue Wohnung
  • ich brauche einen Aufhänger sonst will mich niemand treffen
  • Vertragsunterzeichnung / Kündigung
  • Hochzeit / Trennung
  • Geburt / Tod
  • Anschaffung eines wichtigen Gegenstandes
  • ich hab einfach zu viel Freizeit
  • Buchveröffentlichung
  • Ruf bekommen
  • erfolgreicher Widerspruch
  • ich wollte schon immer mal was Verrücktes machen
  • Zufall
  • Zeichen Gottes
  • ich brauche was Cooles, um Lisa zurückzugewinnen
  • einfach so
  • Weihung
  • Namensgebung

Auch hier bei den Kumpels von sejour-berlin gibt es Tipps. www.sejour-berlin.de – auch ne Möglichkeit…

Den echten Zitrone Rock, tja, den gibt es aber eben nur einmal auf der Welt, hahaha 🙂

Hier eine aktuelle Anzeige bei den berühmten ebay-Kleinanzeigen: Wohnzimmerkonzert in Berlin

Stadt Leipzig beschäftigt 1A Punkrocker :-)

 

Am 21.09.2017 ist es soweit, und im Sachsenland gibt’s schön was für die Ohren und fürs Herz. Ich reise von Berlin nach Leipzig und spiele ein Konzert, im Wohnzimmer vom Hostel Leipzig mit Namen „Sleepy Lion“

Karten vorbestellen gern bei mir: 0176 45719233 oder direkt im Klub:

http://www.hostel-leipzig.de/de/

Über ultrageheime Folk-Punk-Kontakte wurde es erreicht, dass die Stadt Leipzig sich volle Pulle hinter meine Wohnzimmer-Mission gestellt. Hier die Ankündigung auf www.leipzig.de (aufs Bild klicken):

Möchtest Du meine Kunst unterstützen? –> Veranstaltungs-Flyer runterladen, ausdrucken, zuschneiden, verteilen: ZR_Flyer A5 Leipzig 2017

Vorher in die aktuelle CD „frei raus“ reinhören? Gern. Entweder hier im Blog unter „Zitrone Rock“ oder hier kurzerhand die Scheibe holen und zu Hause genießen:
Zitrone Rock: CD „frei raus“ bei ebay holen

 

*** Eilmeldung aus dem Wohnzimmer von Nolti ***

Achtung Achtung! Baby Baby! Das is wichtig:

Es gibt heute kein Wohnzimmerkonzert beim New-Rose-Nolti, das war nur ein Witz der Schwippschwägerin von Nachbars Judo-Kumpeline.

Einfach hier aufs Bild klicken:

Coolste Punkrock-Radio-Show Berlins, und schon über 20 Jahre aufm Puckl. Wenig, was so lange hält…

Aber eins ist goldrichtig, und das ist die neue Show vom New Rose Punkrock Radio von Nolit. Seit 07.08., 21:00 Uhr live im Internet runterladbar. Oder direkt anhören. Voll gut ey!

Einfach auf den Link klicken:

http://www.new-rose.de/new-rose-723-07-08-2017/

Käptn Nolti hat auch hinten Augen. Harte Schale, extra hart sogar. Aber innen, huieiei – gaanz anders 😀

Zitrone Rock live in Leipzig

Jippie, endlich mal wieder was zu tun. Ich habe heute einen Auftrag aus Leipzig erhalten.

Das legendäre „Sleepy Lion“ suchte für einen speziellen Anlass einen Künstler, der die Bude rockt. Bude Rock? Nein, Zitrone Rock!

So sieht die Katharina aus, wenn sie gleich den Zitrone anspricht, ob er nicht im September auftreten will:

Katharina vom Sleepy Lion, saunett und obendrein sehr sympathisch

Was soll ich sagen? Ich hab „Ja!“ gesagt.

Am 21.09.2017 ist es soweit, und im Sachsenland gibt’s schön was für die Ohren und fürs Herz.

Karten vorbestellen gern bei mir: 0176 45719233

oder direkt im Klub:

http://www.hostel-leipzig.de/de/

Veranstaltungs-Flyer runterladen, ausdrucken, zuschneiden, verteilen: ZR_Flyer A5 Leipzig 2017

Vorher in die aktuelle CD „frei raus“ reinhören? Gern. Entweder hier im Blog unter „Zitrone Rock“ oder hier kurzerhand die Scheibe holen und zu Hause genießen:
Zitrone Rock: CD „frei raus“ bei ebay holen

 

Aller Guten Dinge sind 4!

Wenn garnichts mehr hilft im Leben, unser Tipp: Regeln einfach selbst zurechterfinden. Denn das ist Punk, ey! So also heute der vierte Teil meiner Interview-Serie über Wohnzimmerkonzerte, Punk und vegane Kuchen.

Aber wollen wir mal nicht vorgreifen, denn am gestrigen 30.07. war ich mal wieder mit meinem Rockmobil im übernächsten Nachbarland „Niedersachsen“ unterwegs. Getroffen habe ich Souluk, der Ende August sein neues Album „Terzkeks“ veröffentlicht. Obwohl es bei ihm um Popmusik mit Wortspielhang geht, ist er doch auch irgendwie ein Punker.

www.souluk.net

Mit diesem zitronen-orangen Golf kesselten wir durch Wolfsburg 🙂

Im Exklusiv-Interview spricht Souluk große Lebenswahrheiten aus. Sehr gute, goldenen Worte über das, was im Leben wirklich wichtig ist:

  1. Was man außer Nahrung und Schlaf noch braucht im Leben: Dieses ominöse „strength to endure“
  2. Wie man als Künstler und als Mensch am besten mit Widerständen umgeht
  3. Was Punk in Wirklichkeit ist: seinen eigenen Weg gehen

Einfach hier drauf klicken und wohlfühlen:

–>   ZR_Punk-Inti_4_Souluk

 

Gäähn, gäähn, Punk-gäähn! Beim Zitrone gibs wohl auch nix Neues? Hier Teil 3 vom Interview

Auto-Interview.
Schon wieder mal.
Also so langsam  reicht’s wohl mal:  Seit 2 geschlagenen Wochen wird hier fabuliert und demonstriert, mystifiziert und jede Menge…. Mist gelabert! Oh nein, oh nein. „Wo ist die Kreativität geblieben?!“, ruft man da ganz rasch aus.

Aber jetzt kommt endlich mal wirklich Licht in die Sache. Dieser dubiöse Marc Domin aus Wolfsburg! Unser Reporter Zitrone Rock hakt nach, hakt ein in das Lebensgefühl des Punk, schlägt in Popverfolgung wild und fix einen Haken.
Kontert die Domin’schen Aufwärts-Haken gut weg – und verhakt sich dann in sprachliches Wirrwarr. Zitrone halt!

An dieser Mauer sind wir vorbeigefahren. Echt ey!

Bin leider zugespamt worden. 517 Kommentare in 2 Tagen haben mich dann doch skeptisch gemacht. Habe daher vorerst die Kommentar-Funktion abgeschaltet. Mails an Zitrone.rock@gmx.com aber immer erwünscht 🙂

Den dritten von vier Teilen kannst Du Dir hier anhören: