Wohnzimmerkonzert – eine praktische Anleitung in 4 Schritten

Du hast Lust, eine unkonventionelle Veranstaltung durchzuführen?
Es soll wenig kosten, viel Freude bereiten und einfach ein coooler Abend werden?
Für Dich und Deine Freunde möchtest Du einen Künstler hautnah erlebbar machen?

Die Lösung hat einen Namen: Wohnzimmerkonzert!

Und so geht es:

  1. Einfaches Buffet-Essen vorbereiten, Getränke besorgen
  2. Edle Bilder abnehmen, einen Zweitteppich ausrollen und die Nachbarn freundlich vorinformieren
  3. Einen Künstler engagieren
  4. Freunde einladen

Das war’s schon.

Egal, ob Du Deine Auswanderung, Kündigung, Doktorarbeit, Hochzeit oder Trennung feiern möchtest oder einfach so ein unkompliziertes Zusammenkommen wünschst,
ein Wohnzimmerkonzert ist immer eine gute Sache.

 

Es hat sich bewährt, keinen Eintritt zu verlangen sondern wie zu einer privaten Party einzuladen. Zur Halbzeitpause oder am Ende der musikalischen Darbietung „geht der Hut rum“.
Diese uralte Kleinkunstsitte ist dufte: Der Künstler bekommt 5-10 Euro freiwillige Spende, der Gastgeber einen echten Künstler und das Publikum aus 20-50 Freunden, Nachbarn, Verwandten, Bekannten und Kollegen ist spitze drauf und hat etwas Authentisches erlebt. Echt, pur, rein – und live erlebt bleibt das Erlebnis noch lange in Erinnerung.

Ruf mich an, ich helfe gern beim Finden eines geeigneten Künstlers (z.B. ich aber ich kenne viele Kolleginnen)

Tel. Zitrone Rock  0176/45719233

🙂

Hier bekommst Du ein 6-seitiges Heft zum Thema. Alles beschrieben zum direkten Loslegen.

Einfach hier klicken!   ZR_Wohnzimmerkonzert

 

…dieses Sofa von meiner Cousine Elvira   z.B. würde sich spitzenmäßig dafür eignen